Landesnetzwerk

Lokale Projekte

SCHLAU FB Logo - gr++nDer Verein

 

Nach den ersten erfolgreichen Aufklärungsworkshops in der Region haben sich aus dem Erfolg auch neue Aufgaben ergeben, vor allem in der Finanzierung und Verwaltung des Projekts.

Diesen Aufgaben wollte sich unser stetig wachsendes Team von SCHLAU Lüneburg stellen und sah großes Potential in der Gründung eines Vereins.

Seit dem 25.04.2013 ist SchLAu Lüneburg beim Amtsgericht Lüneburg eingetragen (VR 200989) und seit dem 04.04.2013 durch Bescheinigung des Finanzamts Lüneburg als gemeinnützig anerkannt (Steuer-Nummer 33/27012832)

SCHLAU Lüneburg e.V. kann nun Spenden entgegennehmen, oder Fördermitgliedschaften zulassen. Da unser Projekt Unkosten wie z.B. Fahrtkosten, Grundqualifizierungen, Fortbildungen, Herstellung von Flyern, Plakaten und weiterem Werbematerial, Kleinigkeiten für den Workshop wie Kugelschreiber, Papier, Flipcharts u.s.w. verursacht sind wir auf Spenden angewiesen.

Auch das Auftreten gegenüber potentiellen Unterstützer_innen, wie Städten, Organisationen und Privatleuten fällt uns leichter. Denn wir können nun Spendenbescheinigungen ausstellen, haben eine eigene Postanschrift und ein eigenes Bankkonto, was uns den bürokratischen Aufwand erleichtert.

Unsere Vereinssatzung

Unsere Vereinssatzung

Julia Verlinden

Dr. Julia Verlinden (MdB) Bündnis90/Die Grünen

„Es hat in den vergangenen Jahren viele positive Entwicklungen in Bezug auf die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*Menschen in Deutschland gegeben.

In erster Linie ist es den unzähligen zivilgesellschaftlichen Initiativen zu verdanken, dass Lesben, Schwule sowie trans- und intersexuelle Menschen heute so frei wie nie zuvor in Deutschland lieben und leben können. Dennoch zeigen homophobe Proteste gegen Bildungspläne und zynische und verlogene Denunziation der Sexualaufklärung, wie notwendig es ist, die erkämpften Rechte nicht als Selbstverständlichkeit aufzufassen, sondern sie gegen wiederholte Angriffe immer wieder zu verteidigen.

 

Hier greift die Arbeit von SchLAu: Denn neben der Stärkung einer selbstbestimmten sexuellen und geschlechtlichen Entwicklung der Jugendlichen, gehört auch die Entwicklung einer gesellschaftlichen Offenheit und Akzeptanz, die den Jugendlichen vermittelt wird.“

 

Hiltrud Lotze (mit Plakat, MdB) SPD

Hiltrud Lotze (mit Plakat, MdB)
SPD

Ich finde SchLAu Lüneburg gut, weil…

… der Verein Jugendlichen in der Pubertät zur Seite steht. Die ehrenamtlich engagierten jungen Menschen füllen das aus, wofür im Schulalltag oft keine Zeit bleibt. Durch ihre Aufklärungsworkshops bauen sie Vorurteile ab und unterstützen die selbstbestimmte Entwicklung von Jugendlichen. Es ist egal, ob Felix in Julia oder Jonathan verliebt ist, ob Alexandra mit Jana oder Joshua ihr erstes Date hat – das ist die Nachricht von SchLAu und das fördert die Toleranz. Gut so!

 

MIA.

MIA.

Sind Gefühle schlau? Nein.
Gefühle sind unordentlich, aber Aufklärung ist schlau.
Schlau ist es, sich darüber klar zu werden, dass Deine Gefühle und Dein Körper Dir gehören

und dass es Dein gutes Recht ist, selbst in Ruhe rauszufinden, ob Dein Herz für Sie oder Ihn oder für beide schneller schlägt.
Ohne Angst. Ohne Vorurteile. Selbst – bewusst!

Bleibt SchLAu!

Wir sind mit Euch,
Eure Mia.s

 

Gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen in Kooperation mit dem Queeren Netzwerk Niedersachsen

Gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen
in Kooperation mit dem Queeren Netzwerk Niedersachsen

logo_qnn.gif

Die Akademie waldschlösschen ist die Ausbildungsstätte für unsere Teamer_innen.

Die Akademie waldschlösschen ist die Ausbildungsstätte für unsere Teamer_innen.

Die Infoline stellt uns ihre Räumlichkeiten für unsere Teamtreffen zur Verfügung.

Die Infoline stellt uns ihre Räumlichkeiten für unsere Teamtreffen zur Verfügung.

↑ Schliessen

SCHLAU FB Logo - grauOpfer von Gewalt?

Gewalttaten gegen Lesben, Schwule, Bisexuelle, Inter*- und Trans*personen haben keinen Platz in unserer Gesellschaft.

Du wurdest Opfer einer Straftat? Dann schau dir die folgenden Seiten an!

Du wurdest Opfer einer homophoben Gewalttat oder bist Zeug_in solcher Straftaten, dann wende dich an den Ansprechpartner gleichgeschlechtlicher Lebensweisen der Polizeidirektion Lüneburg:

Polizeikommissar Jan MeierPolizei

Tel: 04131/8306-1380

jan.meier@polizei.niedersachsen.de

 

 

 

Lest Euch hier ein Interview der Beiden mit der Landeszeitung durch!
Auf der Hude 2 21339 Lüneburg Tel: 04131/8306-1380

Auf der Hude 2
21339 Lüneburg
Tel: 04131/8306-1380

Das Büro ist jeden 1. Mittwoch im Monat von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr besetzt. Oder auch nach Absprache.

↑ Schliessen

OpferhilfeNDS_Logo

Du bist Opfer einer Straftat geworden und brauchst Hilfe?

Das Opferhilfebüro Lüneburg hilft Dir unbürokratisch und schnell.

Das Angebot ist geprägt von Freiwilligkeit und Vertraulichkeit in der Beratung sowie der ausschließlichen Orientierung an Deine individuellen Bedürfnissen.Als Opfer einer Straftat hast Du Rechte! Diese müssen aber häufig selbstständig eingefordert werden.
Das Opferhilfebüro will Dich bei der Wahrung Deiner Interessen optimal unterstützen. Im Rahmen persönlicher Gespräche geben Dir die Opferhelfer_innen viele nützliche Informationen und helfen Dir dabei, Deine Rechte in Anspruch zu nehmen.

Die Inanspruchnahme des Angebots kostet Dich nichts.

Die Gespräche sind vertraulich und können auf Wunsch auch anonym in Anspruch genommen werden. Eine Strafanzeige ist nicht erforderlich.

Die Unterstützungsmöglichkeiten sind vielfältig:

  • Psychosoziale Betreuung und Beratung
  • Vermittlung zu weitergehenden Hilfs- und Beratungsangeboten
  • Krisenintervention
  • Begleitung zu Gerichts-, Behörden-, Anwalts-, und Arztterminen
  • Psychosoziale Prozessbegleitung
  • Unterstützung bei der Stellung von Anträgen
  • Informationen über finanzielle Hilfen und Ansprüche, z.B. nach dem Opferentschädigungsgesetz

Du kannst bei den Opferhilfebüros auch finanzielle Hilfen beantragen. Ein Rechtsanspruch besteht insoweit nicht, aber frag die Opferhelfer_innen vor Ort.

Finanzielle Hilfen gewährt das Opferhilfebüro als:

  • unbürokratische Soforthilfe
  • Unterstützung beim Ausgleich materieller und immaterieller Schäden
  • Finanzierungshilfen bei Angeboten zur psychischen Stabilisierung, wie beispielsweise Traumaberatung oder Traumatherapie
 Anschrift

Opferhilfebüro Lüneburg

Reitende-Diener Str. 7
21335 Lüneburg
  • das letzte Haus, auf der rechten Seite, vor der Bardowicker Mauer
Sprechzeiten

Mittwoch 9.00 – 12.00 Uhr und Montag bis Freitag nach telefonischer Vereinbarung

  • Hausbesuche oder Beratungen an neutralen Orten sind möglich.
Ansprechparter_innen

Evelyn König

Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin (FH)

Sozialtherapeutin, pädagogisch-individualpsychologische Beraterin (BIB)

Fachberaterin für Opferhilfe, psychosoziale Prozessbegleiterin (Nds.)

  • Tel.: 04131-202 638, Fax.: 04131-202 772

E-Mail.: evelyn.koenig@justiz.niedersachsen.de

 

Ulrike Peppmüller

Dipl. Sozialabrbeiterin / Sozialpädagogin (FH)

Sozialtherapeutin

  • Tel.: 04131-202 639, Fax 04131-202 772

E-Mail.: ulrike.peppmueller@justiz.niedersachsen.de

↑ Schliessen

SCHLAU FB Logo - lilaReferenzen:

2017

 

 

 

 

↑ Schliessen

↑ Schliessen

↑ Schliessen

↑ Schliessen

SCHLAU FB Logo - petrolBroschüren & Links

Mittendrin – Eine Erlebnisreise

Unser SchLAu-Handbuch ist eine Gemeinschaftsproduktion der Bundesvernetzung aller Aufklärungsprojekte. Ihr findet in dieser Broschüre eine tolle Geschichte von Karen-Susan Fessel, Coming-out-Comic, Glossar wichtiger Begriffe und viele Adressen.

mittendrin

Mädchen? Junge? Pony?

In dieser Broschüre der Gruppe trans*geniale f_antifa aus Berlin findet ihr Informationen zu Geschlecht und trans*, was das eigentlich ist oder beinhaltet, womit Geschlecht verknüpft ist und was für Varianten es gibt, das eigene Geschlecht zu sehen und zu leben, nicht zu leben oder anders zu leben.

cover_pony_de

LILA

Oder was ist Intersexualität?

Alle Menschen sind verschieden. Es gibt große und kleine Menschen und die verschiedensten Hautfarben. Genauso gibt es Frauen und Männer, Mädchen und Jungen. Oder? Nein halt! Da stimmt etwas nicht!

In dieser Broschüre von Intersexuelle Menschen e.V. erfahrt Ihr mehr.

intersexev-lila

girls love girls

In dieser Broschüre der Beratungsstelle NaSowas kommen Mädchen und Frauen zu Wort, die sich in andere Mädchen und Frauen verliebt haben und lesbisch sind. Dazu hat das schwul-lesbische Jugendnetzwerk Lambda mit sieben Frauen aus ganz Deutschland und einem Elternpaar im Alter zwischen 16 bis 68 Jahren Interviews durchgeführt.

girlslovegirls

Heterosexuell? Homosexuell?

Die Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung will Eltern und Kinder zum Gespräch anregen und ermuntern, auch im Freundeskreis oder in Gesprächsgruppen Unterstützung und Beratung zu suchen. Außerdem gibt es Hinweise auf unterstützende Gesprächsgruppen, Beratungsmöglichkeiten, weiterführende Literatur und Internetadressen.

homoheterobi

Die hier empfohlene Literaturliste stellt eine Auswahl an weiterführender Literatur zum Thema dar. Selbstverständlich können wir nicht alles uneingeschränkt empfehlen. In jedem Fall ist ein pädagogisch geschulter Blick auf die Methoden und Unterrichtsvorschläge im Hinblick auf Eignung oder ggf. Anpassung an die Lerngruppe nötig. Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

↑ Schliessen

Infoline

In der Infoline könnt Ihr Euch über sämtliche Lebensweisen (schwul, lesbisch, bi, trans*, inter, queer) und geschlechtliche Vielfalt in Lüneburg informieren.

Des Weiteren ist die Infoline Anlaufstelle für alle Informationen von sexuell übertragbaren Krankheiten.

 

Die Infoline stellt uns ihre Räumlichkeiten für unsere Teamtreffen zur Verfügung.

Die Infoline stellt uns ihre Räumlichkeiten für unsere Teamtreffen zur Verfügung.

 

QueerTeen Lüneburg

Lüneburger Jugendgruppe für Schwule, Lesben, Bi-, Trans*- und Inter*Personen, queere Menschen und aufgeschlossene und interessierte heteronormativ liebende Jugendliche.

Wer aus dem Raum Lüneburg kommt und Interesse hat, bei der Jugendgruppe mitzumachen oder dabei zu sein, kann bei Facebook Kontakt aufnehmen.

LOGO_QUEERTEEN

 

Lambda Nord

Lambda vertritt die Interessen junger Lesben, Schwuler, Bisexueller und Trans* (lsbt) in der Öffentlichkeit und Politik und hat sich zur Aufgabe gemacht, lsbt Jugendliche in ihrem Selbsterkennungsprozess sowie in psychosozialen Notsituationen eine Unterstützung zu sein.

Lambda engagiert sich für die belange Bildung, Aufklärung, Beratung und Freizeitgestaltung, wobei die überwiegende Arbeit von ehrenamtlich tätigen Jugendlichen selbst erledigt und geführt wird.

logo

 

gorizi.de

Bundesweites Portal für junge Lesben. Hier findest du ein Angebot aus Forum, Chat, Kontaktanzeigen und Beratung sowie einer Projektbörse, die es Dir ermöglicht, Aktionen, Projekte und Veranstaltungen selbst zu organisieren oder Dich daran zu beteiligen.

goriziLogo

 

dbna

du bist nicht allein

Das Magazin für junge Schwule. Hier findest du alles zu den Themen: Leben, Lieben, Freizeit und Coming out.

Zusätzlich kannst Du hier Kontakt zu anderen jungen Schwulen aufnehmen und auf viele Ratgeber zugreifen.

dbna_logo_485x190

 

SVeN

Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen

Schwule Vielfalt, Sex, Gesundheit, HIV-Prävention, Politik, Party, schwule Community und Selbsthilfe … alles unter einem Dach!

Erstmals entsteht mit der Initiative „SVeN – schwule Vielfalt erregt Niedersachsen“ ein Netzwerk, um das schwule Leben in Niedersachsen miteinander zu verbinden: gemeinsam, stark und selbstbewusst!

SVeN_Logo_cmyk_600x600_500KB

 

Mein Geschlecht

www.meingeschlecht.de

Ihr seid inter* oder trans* oder genderqueer? Oder nicht ganz sicher mit eurem Geschlecht? Dann ist das euer Portal. Hier findet ihr Infos, Anlaufstellen, an die ihr euch wenden könnt und Texte, Videos und Bilder von anderen jungen Menschen von 12-27 Jahren, denen es so oder ähnlich geht wie euch. Und ihr könnt das Portal mitgestalten und zeigen, wer ihr seid und was ihr (er)lebt.

 

TrIQ

TransInterQueer e.V.

TrIQ ist ein Ort für transgeschlechtliche, intergeschlechtliche und queer lebende Menschen sowie für deren Freund_innen, Angehörige und Partner_innen, unabhängig von deren politischen Anschauungen und von Religion oder Beruf.

copy-triq_logo

 

Intersexuelle Menschen e.V.

Intersexuelle Menschen e.V. setzt sich ein für ein selbstbestimmtes, diskriminierungsfreies Leben aller Menschen. Intersexuelle Menschen e.V. steht ein für die Verwirklichung der Menschenrechte und wendet sich gegen jede Art der Diskriminierung und Benachteiligung wegen des Geschlechtes auf nationaler und internationaler Ebene.

intersexevlogo

dgti e.V.

deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität

Beratungsstelle und Informationsstelle für Transidentitäten, Intersexuelle und alle Interessierten.

dgti

Queer Refugees

Niedersächsische Vernetzungsstelle für die Belange der LSBTI* Menschen mit Fluchterfahrung

queer-refugees

Akzeptanz für Vielfalt

Akzeptanz für Vielfalt ist ein Bundesmodellprojekt gegen Homo- Trans*- und Inter*feindlichkeit

1a_afv_logo_web

Stadtjugendring Lüneburg

Der Stadtjugendring setzt sich für alle Jugendlichen und Kinder in Lüneburg ein.

10698543_838283542895271_4427951691420095909_n

↑ Schliessen