Landesnetzwerk

Lokale Projekte

Jahresrückblick 2021

Schon ist wieder ein Jahr vorbei.

Und wir können uns als Team wohl vielen anderen Jahresrückblicken anschließen, die so ein Jahr nicht nochmal wiederholen wollen. Die Pandemie und das Ringen um gesamtgesellschaftliche Solidarität darin hat unser Arbeiten sehr geprägt.

Die meiste Zeit des Jahres haben wir uns nur online gesehen in vielen Teamtreffen und waren lieber einmal mehr als weniger vorsichtig. Um so kraftvoller waren dann Momente wie die Demo zum feministischen Kampftag im März organisiert vom großartigen Feministischen 8. März oder unser Werkstattwochenende im Sommer, wo wir für ein paar Tage draußen miteinander Zeit, Erfahrungen und Wissen teilen konnten oder die ersten Teamtreffen in Präsenz in über einem Jahr.
Wir wachsen als Team sehr an der Kommunikation zu unserem gemeinsamen Umgang mit Sicherheit und unseren Bedürfnissen zu z.B. psychischer Gesundheit und dem Wunsch nach Verbindung.

Aber wie die meisten Krisen wird auch diese auf dem Rücken von eh schon unterdrückten Menschen ausgetragen und das muss aufhören.
Wir wünschen uns auch im nächsten Jahr eine solidarische, wissenschaftsbasierte Systemkritik und arbeiten weiter mit allen unseren Werkzeugen daran, eine solidarische und diskriminierungsfreie Gesellschaft zu erkämpfen mit einer Wertschätzung für alle Menschen.
Das wollen wir als Gruppe mit unserer Arbeit in Schulen gegen Diskriminierung, als größere Bewegung der sozialen Gerechtigkeit und im kleinen, in den schwierigen Gesprächen, die es immer wieder zu führen gilt.

Ganz ganz viel Kraft dafür auch im neuen Jahr.

für SCHLAU Lüneburg e.V.

Jetzt spenden

SCHLAU Bürozeit

zurzeit aus dem Home-Office, aber per Telefon und Mail erreichbar

Montags 9:00-12:00
Donnerstags 11:00-14:00

Heinrich-Böll-Haus
Katzenstraße 2
21335 Lüneburg